Schlagwort-Archive: Lesung Berlin

Lesung bei Poor and Literate

 

„Dieses aufgeblasene Fräulein glaubt, sie ist was besseres! Das Fräulein hat keinen abgekriegt, und deshalb trägt sie jetzt die krumme Nase hoch. Als ob es eine Auszeichnung ist, keinen Mann zu haben!“ schimpfte die Großmutter den ganzen Hinweg über.
Frau Doktor E. liebt die Abendsonne, Hamburg 2015

Natürlich ist das Portemonnaie so gut wie leer. Es steckte zwischen Sitz und Wand des Busses und sah gut aus. Wie damals, nur habe ich es diesmal unauffällig in meinen Rucksack gleiten lassen. Jetzt liegt es auf dem Tisch.
Du bist kein Kind mehr, Hamburg 201411182192_1569485843317579_7848578918662620655_n

Juliane Beer und Ulrike Gramann lesen am

5. Dezember um 19 Uhr
bei Poor and Literate
Kopenhagener Str. 77, 10437 Berlin
Eintritt frei

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Info

Einladung zur Lesung ab 19:30 Uhr

11008600_900993476623945_175016831678484465_n

Hinterlasse einen Kommentar

Juli 6, 2015 · 17:01

Lange Buchnacht in Kreuzberg

images

[…]Einmal bin auch ich schon in der Kleinstadt gelandet, als Teenager, unfreiwillig. Die Familie zog häufig um, interne Probleme erforderten es. Die Kleinstadt war ein Albtraum aus Konfirmationsunterricht, dicken, wattegefütterten Monatsbinden und Klassenfotos, dazu die süßlich-alkoholische Note des Mädchenparfüms My Melody[…]
aus: Frau Doktor E. liebt die Abendsonne
http://www.marta-press.de/cms/verlagsprogramm/julianebeer-fraudreliebtdieabendsonne
Lesung im Rahmen der Langen Buchnacht
30. Mai 2015
22:15 Uhr
hier:

http://www.fhxb-museum.de/index.php?id=375

Ich freue mich, wenn ihr kommt!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Info

Am 2. Mai ab 19:30 Uhr

FRAU_DOKTOR_E._Salon4

Adalbertstraße 96, Kreuzberg
Eintritt frei

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Info

Jetzt kommt Frau Dr. E.

download

Frau Dr. E., Mitte 40 und Single, arbeitet kompetent und engagiert als Ärztin in Kapstadt, Berlin und Hamburg. Unruhig wird sie, als sie nach Antritt einer neuen Arbeitsstelle in der norddeutschen Provinz im Ärzteblatt lesen muss, dass möglicherweise eine „falsche Ärztin“ in Deutschland unterwegs sei… Neben der tragikomischen Handlungsfassade um Frau Dr. E. geht es um Biografien und Familientragödien, psychische Erkrankungen, das Kleinbürgertum, vergessene Gespenster und kreative Handlungsstrategien von Mädchen und Frauen.

Premiere am 20. März um 19:30 Uhr im Buchladen
Die Buchkönigin
http://www.buchkoenigin.de/veranstaltungen/
Hobrechtstraße 65
Berlin Neukölln
Eintritt frei

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Info

Frau Dr. E. liebt die Abendsonne


„Dieses aufgeblasene Fräulein glaubt, sie ist was besseres! Das Fräulein hat keinen abgekriegt, und deshalb trägt sie jetzt die krumme Nase hoch. Als ob es eine Auszeichnung ist, keinen Mann zu haben!“ schimpfte die Großmutter den ganzen Hinweg über.
Frau Dr. E. liebt die Abendsonne

Warum sind in der Hochstapler-Branche nur Männer unterwegs? Woran auch immer das liegen mag – damit ist´s jetzt vorbei, denn es kommt Frau Dr. E.!
Neben ihrer fragwürdigen Berufstätigkeit geht es um eine Familientragödie im Kleinbürgertum, psychische Erkrankungen, Gespenster, an die man sich lieber nicht erinnern möchte und vor allem um das Gehorsamkeitsgebot für Töchter.

Freitag, den 5.12.2014 um 20 Uhr

in der Galerie KungerKiez, Karl-Kunger-Straße 15, 12435 Berlin (Alt-Treptow)

Eintritt frei

Eine Veranstaltung der KungerKiezInitiative e.V.
in Kooperation mit der Fahrbibliothek Treptow-Köpenick
http://www.kungerkiez.de
provinz-berlin.de

Gefördert vom Berliner Autorenlesefonds

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Info

Lesung & Diskussion in Kreuzberg

KSP_125x205_VZ-1-20p

Am 28. März um 19 Uhr lese ich aus
Kreuzkölln Superprovisorium

anschließend Diskussion zum Thema Stadtentwicklung
Das & leckere Drinks
hier:
https://plus.google.com/113417083517520432745/about?gl=de&hl=de

Eintritt frei

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Info

Roman-tisches & Lieder-liches

KSP_125x205_VZ-1-20p

Juliane Beer liest aus ihrem neuen Roman ‚Kreuzkölln Superprovisorium’.

Der Ärger beginnt mit einem faulen Apfel. Dies wird Malerin Sam klar, als ihr Kunstraum dem Saftladen »Äpple & Fikon« weichen soll. Ihr Kollege Micky dagegen wurde gerade aus seiner Wohnung saniert. Die Tage in Neukölln scheinen gezählt und im neuen Revier der App- Consulter und Baristas kein Platz mehr für Prekarianer zu sein. Sam, Micky und auch die Nachbarin Frau Stift ringen um ihre Existenzen. Doch bei einem Superprovisorium wird der Gegenpartei erst nachträglich Gehör gewährt.

Dazu gibt es Musik von Tom Duerner. Er war vor etwa acht Jahren regelmäßig Gast der offen Liederbühne im Zimmer 16 und stellte auf einer Record Release Party auch seine damalige CD vor. Inzwischen „firmiert“ er – seinem Führerschein entsprechend – unter Gerhard Bächer, singt aber weiterhin Lieder mit wichtigen Fragen wie: Was bringt die Ärzte um ihr Brot? Wie kommen die Eliten zu ihren Renditen? Wieso habe ich ein Portemonnaie, aber andere das Geld?

19.Dezember um 20 Uhr im Zimmer 16, Florastraße 16 in Berlin Pankow

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Info

Etwas größere und kleinere Fische – Lesereihe jeden letzten Mittwoch im Monat

KSP_125x205_VZ-1-20p

Mittwoch 30. Oktober 2013 * Galerie KarlKunger Kiez

Karl-Kunger Straße 15 * Berlin-Treptow

20 Uhr

Kreuzkölln Superprovisorium

Juliane Beer liest aus ihrem neuen Roman

Danach offene Bühne für alle, die eigene Texte vorlesen möchten

Eintritt frei

Gefördert vom Berliner Autorenlesefonds in Kooperation mit der Mittelpunktbibliothek Köpenick

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Info

Einladung & Einladung

Liebe Leute,

am Montag, 06. Mai ab 20.00 Uhr

habe ich die Ehre einen Text von André Gide

im Rahmen der

Lesungen aus den 10 Romanen der Buchkassette „Bibliothek Verbrannter Bücher“ aus dem Olms Verlag

(Friedlaender/Gide/Heuss/Kästner/Kafka/Kaus/London/Rathenau/Seghers/Tucholsky

vorzutragen.

Ort: Tucholsky Buchhandlung in der Tucholskystraße, 10117 Berlin

Eintritt € 5.-, erm. € 3.- (Der Erlös geht an die Mobile Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus Berlin)

Außerdem möchte ich auf unsere kommenden BGE(Bedingungsloses Grundeinkommen)-Radiosendungen aufmerksam machen. Wir senden immer am 2. und 4. Sonntag im Monat ab 16 Uhr über http://www.rockradio.de ; bis zur Wahl wollen wir in lockerer Folge Parteien zum BGE befragen.
Den Anfang macht am 12. Mai Arfst Wagner von den Grünen.

Ihr könnt nach Prenzlauer Berg ins Kulturzentrum Danziger50 kommen und live mitreden. Weitere Termine in Kürze hier.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Info