Deutsche Wohnen & Co enteignen?

Am 6. April hat in Berlin die erste Phase des Volksbegehrens zur Enteignung von Wohnungskonzernen begonnen. Firmen mit mehr als 3000 Wohnungen sollen enteignet werden, d.h. das Land Berlin soll ihnen die Wohnungen zwangsweise abkaufen. Die BerlinerInnen sind gespalten. Ist das Vorhaben ein sinnvolles Instrument im Kampf gegen steigende Mieten und immer mehr Wohungslose oder nicht? Darüber sprachen wir beim Bedingungslosen Nachmittag mit Michael Prütz, Mitinitiator Deutsche Wohnen & Co enteignen und Roman-Francesco Rogat,
Mitglied des Landesvorstands FDP Berlin, zuständig für die Bereiche Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Info

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s