Bedingungsloses Grundeinkommen versus Solidarische Mindestsicherung

418326_184502951682951_48548290_n

Diese vermeintlich konträren Konzepte werfen Fragen auf:

Wie ist ein „bedingungsloses Grundeinkommen“ finanzierbar?

Wie könnte zukünftig das Verhältnis der Erwerbsarbeit im Vergleich zur Reproduktionsarbeit bzw. zur ehrenamtlichen Arbeit aussehen?

Ist es überhaupt eine tragfähige Idee, körperlich und geistig gesunde Menschen im erwerbsfähigen Alter von jeglicher Pflicht zu entbinden,  am gesellschaftlichen Arbeitsprozess teilzunehmen?

ReferentInnen:

Juliane Beer (Sprecherin Landesarbeitsgemeinschaft Grundeinkommen Berlin, Schriftstellerin)

Prof. Erika Maier (emeritierte Professorin für Wirtschaftswissenschaft)

Ralf Krämer (Mitglied im Parteivorstand DIE LINKE, wiss. Mitarbeiter bei ver.di)

Moderation: Dr. Dietmar Müller

29. Mai 2018 um 19 Uhr

Helle Panke, Kopenhagener Str. 9, 10432 Berlin

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Info

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s