Lange Buchnacht

Gestern fand in Kreuzberg die 13. Lange Buchnacht statt. Zum ersten Mal beteiligte sich das Bethanien, ehemaliges Krankenhaus, heute Heimat verschiedener KünstlerInnen, Projekte und Gruppen.
Um es gleich vorweg zu nehmen – der Abend in den uralten schaurig-schönen Räumen des ehemaligen Diakonissenhauses war wundervoll.
Die Lesungen waren toll besucht; unsere diesbezüglichen Erwartungen wurden übertroffen, was bedauerlicherweise zu ungemütlichen Sitzgelegenheiten für Nachzügler führte. Noch mal vielen Dank an alle, die gekommen sind!
Nebenan konnte man sich von angehenden Heilpraktikerinnen der im Bethanien ansäßigen Schule massieren lassen und/oder an der Bar Bier aus der Plastikwannenkühlung trinken.
Persönlicher Höhepunkt des Abends war die Musikerin Mona Nylin, die momentan mit ihrer akustischen Gitarre im U-Bahn-Netz der Stadt unterwegs ist. Die Buchnacht-Veranstalterin hatte sie im Bahnhof Yorkstraße gehört und vom Fleck weg engagiert.
Immer wieder faszinierend was für Spitzenmusikerinnen es abseits von Hitparaden und mainstream gibt. Mit grandioser Rock/Soul-Stimme, die an die amerikanischen 1970ies erinnert, sang Mona Nylin Songs von ihrer CD Presence.
Kostprobe hier:

http://www.youtube.com/user/monanylin#p/a/u/2/aUAk5V97eBY

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Info

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s