Monatsarchiv: Februar 2010

Die herrschende Logik…

… ist die Logik der Herrschaft […]
Ruhig geworden ist es in den letzten Jahren um den 1967 verstorbenen Herbert Marcuse (Philosoph und Politologe).
Dabei hat sein Werk nicht im geringsten an Bedeutung verloren; ganz im Gegenteil, möchte man dieser Tage sagen.
Sein Eindimensionaler Mensch
liest sich wie eine Schrift zur Zeit. Wer es noch nicht kennt – jetzt ist der richtige Moment!
Und hier noch ein kürzerer Text von Marcuse, zum einlesen sozusagen:

http://www.labandavaga.antifa.net/node/56

Herbert Marcuse
Der eindimensionale Mensch
Suhrkamp Verlag

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Info

Unerotische Frauen

Ein Herrenmagazin hat Westerwelle soeben auf die Liste der unerotischsten Frauen der Welt gesetzt.
Klingt auf den ersten Blick superlustig, wie?
Ich gestehe: Vor lauter schadenfrohem Gelächter über diese Nominierung lag ich unter dem Schreibtisch.
Aber nicht lange.
Das ganze ist nichts als eine ungeheuerliche Respektlosigkeit.
Frauen und Schwule werden, sobald sie fachlich versagen, wegen ihres Aussehens verspottet.
Aber hat sich jemals jemand über die Hässlichkeit von Schröder, Harz, Fischer usw. lustig gemacht?
Nein, obwohl sie Westerwelle in Sachen Unattraktivität in nichts nachstehen.
Aber sie haben ihm eines voraus: Sie sind `richtige´ Männer.
Und richtige Männer machen und sehen nicht aus
Haben wir in den letzten 100 Jahren große Schritte gemacht, was Emanzipation angeht?
Oder hat die Diskriminierung einfach nur – ganz im Trend der Zeit – ein Spaßgesicht bekommen?

4 Kommentare

Eingeordnet unter Info

Noch mal Sex…

Dass die katholische Kirche keine offen lebenden Homosexuellen mag ist hinreichend bekannt. Wenn schwul, dann heimlich; heimlich Kinder missbrauchen geht okay, mehr aber auch nicht. Zu homosexuellen Frauen äußert sich jene Glaubensgemeinschaft übrigens gar nicht, homosexuelle Frauen, also Frauen, die Sex im Sinn haben – so etwas gibt es gar nicht, dabei kann es sich höchstens noch um ein paar unsterbliche Exemplare handeln, die man einst im Rahmen der Hexenverbrennung übersehen hat. Menschheitsvergiftend findet der Papst all das, neu aber nicht, der Satan ist unter uns, ewig, da hilft nur Beten.
Dieser Tage ist besagter zum Missionieren in Sachen Homosex in England von Bord gegangen. Wen ein Bericht über diesen traurigen Ausflug interessiert:

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,675451,00.html

2 Kommentare

Eingeordnet unter Info